Optimatik Kreis

News

20.12.2019

Flexibilitätsmanagement in einem Pilotprojekt

Zusammen mit verschiedenen Partnern hat Optimatik das Innovationsprojekt OptiFlex abgeschlossen. Daraus resultiert die Flexibilitätsmanagement-Lösung Flexmanager zur intelligenten Steuerung von verfügbaren Flexibilitäten im Stromnetz. Im Tessiner Dorf Lugaggia wurde für das Projekt Innovationsgemeinschaft Lugaggia (Lugaggia Innovation Community, kurz LIC) ein Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) gegründet. Dieser setzt sich aus einem Kindergartengebäude mit einer grossen Photovoltaik-Stromerzeugungsanlage sowie einem angrenzenden Wohngebiet mit überwiegend Einfamilienhäusern sowie weiteren Photovoltaikanlagen zusammen. Ebenfalls wird ein Batteriespeicher integriert.

Der zuständige Energieversorger Azienda Elettrica Di Massagno (AEMSA) untersucht gemeinsam mit der Tessiner Fachhochschule SUPSI in diesem Projekt zwei neuartige technische Lösungen, stellt sie einander gegenüber und analysiert deren Akzeptanz bei den Kunden.

Die erste Lösung als zentrale Flexibilitätsmanagementmethode regelt die intelligente Steuerung von zeitlichen Flexibilitäten. Die Lösung wurde von Optimatik in einem Innovationsprojekt mitentwickelt und basiert auf der Big Data Lösung von KISTERS AG. Heute ist die Flexibilitätsmanagement-Lösung als Flexmanager bei Optimatik erhältlich.

Der zweite Ansatz als dezentrale Methode umfasst eine Blockchain-Lösung des SUPSI-spinoff Hive Power. Ziel von AEMSA ist es, neue Energiedienstleistungen auszutesten und seinen Kunden anbieten zu können.

Weitere Informationen:
Flexibilitätsmanagement Flexmanager
Projekt LIC Lugaggia
Pilotkunde Azienda Elettrica Di Massagno (AEM) Sa